8 Tipps für den

Fridays For Future Demobesuch

mit Kindern

1. Warnwesten

Am besten geeignet sind Warnwesten in Signalfarbe. Auf der Rückseite könnt ihr den Namen eurer Kita sowie eine Mobilnummer aufführen, unter der ihr gerade erreichbar seit.

2. Hinten laufen

Lieber ganz hinten am Demonstrationszug laufen. Dort befinden sich in der Regel auch Familien mit ihren Kindern.

3. Gehörschutz

Für die Kinder bei Bedarf einen Gehörschutz mitnehmen

4. SOS-Armband

Mit eurer Telefonnummer sowie dem vereinbarten Treffpunkten ums Handgelenk.

5. Treffpunkte vereinbaren

Bitte vereinbart Treffpunkte, falls jemand verloren geht

6. Um Hilfe bitten

Wie und Wen spreche ich an, wenn ich um Hilfe bitten muss? Das solltet ihr vorab mit den Kindern einüben! Bei jeder Demonstration stehen meistens Polizisten oder Ordner in Warnwesten als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

7. Plakate basteln

Besprecht mit euren Kindern, welche Forderungen oder Sprüche ihr auf die Plakate aufführen wollte.

8. Eltern

Die Eltern müssen dem „Ausflug“ natürlich wie üblich schriftlich zustimmen. Vielleicht finden sich auch Eltern, die gerne mitkommen möchten, da Ihnen das Thema auch wichtig ist. Bestenfalls sogar Mitglieder der örtlichen Parents For Future.